Fremdspeisemodul für Wernig ComfoSense

Fremdspeisemodul für Wernig ComfoSense

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Beschreibung

Fremdspeisemodul für Wernig ComfoSense

Wird bei einer KWL mit ComfoSense Bedieneinheit die Spannungsversorgung abgeschaltet,
so geht bei der ComfoSense Bedieneinheit die eingestellte Uhrzeit verloren.

Mit dem Fremdspeisemodul kann die Bedieneinheit durch eine zweite Spannungsquelle mitgespeist werden.

Dies erfolgt in der Regel mit einer Gleichspannung von 12 V.

Durch das Fremdspeisemodul ist es, dank des integrierten Spannungsregler möglich, eine externe
Spannungsquelle im Bereich von 12 bis 30V Gleichspannung zu verwenden.

Eigenschaften des Fremdspeisemoduls:

  • Weiter Eingangsspannungsbereich der Fremdspannung: 12 bis 30V DC
    (Bei Spannungen unter 15V muss der Jumper JP1 geschlossen werden)
  • Das Fremdspeisemodul kann in die Leitung eingeschleift werden. Nachträgliche Montage möglich!
  • Durschleifen der Versorgungsspannung und der Kommunikationleitungen KWL <-> ComfoSense
  • Integrierte Stützkondensatoren um die zweite Spannungsquelle zu entstören
  • Hutschienen- oder Chasismontage möglich
  • Abmessungen: 66x46x37 mm (lxbxh)
  • Montagehöhe ab Oberkante 35mm Hutschiene: 30mm

Es sind zwei Variaten lieferbar:

  1. Als kompletter Bauatz. Dieser muss erst zusammengelötet werden.
    Es werden alle benötigten Bauteile für den Zusammenbau des Moduls mit einer Bestückliste geliefert
  2. Nur Leerplatine: Es wird nur die leere Platine geliefert.
* Abbildungen können vom Produkt abweichen. Wernig und ComfoSense sind eingetragene Markennamen.
Geistige oder gewerbliche Schutzrechte bleiben unberührt.

 

Zusätzliche Information

Variante Bausatz/Leerplatine

Kompletter Bausatz, Nur Leerplatine